• vorstand@xn--fb-gkaw.de
  •  nächstes Heimspiel : So. 02.12.18   14:30 uhr   FüBö 1   gegen   SG Bellersen/Nethetal  

Kategorie Archiv: Allgemein

  • -

André Thiemann übernimmt nach der Winterpause

Category:Allgemein

Knapp zwei Wochen nach der Trennung von Thorsten Diekmann präsentiert Fußball-B-Ligist SV Fürstenau-Bödexen einen neuen Trainer. Nach der Winterpause übernimmt Ex-Spieler André Thiemann die Blau-Weißen. Der 36-Jährige trainierte zuletzt bis Anfang Oktober den Liga-Konkurrenten SV Alhausen/Pömbsen/Reelsen.

„Es gab viele Spekulationen im Vorfeld. Dabei ist natürlich auch der Name von André gefallen. Er war frei und gleich ein Kandidat für den Posten in unserem Verein“, sagte FüBö-Obmann Tobias Niemann.

Gleich nach der Trennung von Diekmann suchte der B-Ligist die Gespräche mit Thiemann. Der 37-Jährige spielte auch mit Niemann vor knapp zehn Jahren für zwei Spielzeiten in der ersten Mannschaft und hielt immer den Kontakt zu seinem Ex-Verein. „Wir hatten immer einen guten Draht“, ergänzte der Obmann, der zusammen mit seinem Vorstandskollegen Carsten Weber den neuen Trainer von der Aufgabe überzeugte

„Die Pause tat schon ganz gut. Aber in den Gesprächen hat es dann wieder richtig gekribbelt“, sagte Thiemann der voller Vorfreude auf seinen mit der Vorbereitung auf die Rückrunde beginnenden Einstieg bei den Fusionierten ist. „Ich freue mich, dass der Verein mir das Vertrauen schenkt die Mannschaft zu übernehmen“, erklärte Thiemann und führte weiter aus. „Die Jungs haben bewiesen, dass ihr Potenzial höher ist als der aktuelle Tabellenplatz. Die Truppe kann jeden Gegner in der Liga ärgern und das wird das Ziel für die Rückrunde sein. Ich selbst war bei FüBö als Spieler aktiv und habe hier viele Freunde gewonnen. Die Freude ist groß nun als Trainer zurückzukehren“.

Am Dienstagabend stellte er sich nach einem gemeinsamen Abendessen mit Niemann und Weber der Mannschaft vor.

Unter Druck setzen will man den neuen Trainer natürlich nicht. „Wir sagen ihm jetzt nicht, dass er in die A-Liga aufsteigen muss. Er soll jeden einzelnen Spieler weiterbringen und besonders die Jugendlichen fördern“, macht Niemann deutlich. Auch die Vorstellungen von Thiemann sind klar: „Das Team besitzt viel Potenzial. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist in dieser Liga vieles möglich. Wichtig ist, dass wir schnell Konstanz reinbekommen.“

Bis zur Winterpause soll weiter Vereinsikone Jakob Hertel das Team coachen. Nach der Diekmann-Trennung holte der Interimstrainer sechs Punkte aus zwei Spielen – darunter ein 7:1-Erfolg gegen den TuS Lüchtringen. Eine weitere Zusammenarbeit sei aber aus zeitlichen Gründen nicht möglich gewesen. „In drei, vier Jahren will Jakob richtig einsteigen. Und dann wird er seinen Weg machen. Die Jungs sind begeistert von ihm“, meint Niemann.

Vor der Winterpause reist der SV Fürstenau/Bödexen noch zum SV Drenke, zwei Wochen später geht’s im Heimspiel gegen die SG Bellersen/Aa-Nethetal/Bökendorf. Das Ziel ist klar: Die Mannschaft soll sich weiter von der Abstiegszone absetzen und ins sichere Mittelfeld vorstoßen. Und damit muss Thiemann im neuen Jahr weitermachen. „Das ist auch ganz klar das Ziel“, unterstreicht der neue FüBö-Coach.


  • -

Verabschiedung Birger Ridder

Category:Allgemein

Beim ersten Heimspiel der Saison 2018/2019, vor dem Anpfiff des Kreisliga Spiels  des SV FüBö, gegen den SV Drenke  (3:3), haben SV-Vorsitzender Rüdiger Überdick sowie die Fussball-Obmänner Carsten Weber und Tobias Niemann den langjährigen Kapitän Birger Ridder  offiziell verabschiedet. Laut Trainer Thorsten Diekmann wird er im Kader von eine große Lücke hinterlassen.

Seinen Platz im Mittelfeld des Kreisligateams will der 28jährige nun für die Jüngeren freimachen und sich mehr seiner Familie und dem Landwirtschaftlichen Hof widmen.

Birger Ridder trägt seit 1996 das Trikot des SV FüBö wo er bereits in der F-Jugend mit dem Fußballspielen begann.Er erlebte lange Jahre des SV in der A-Liga und B-Liga unter Trainern wie Thomas Kalsdorf und Stefan Hensel.
In über 500 Spielen trug er das Trikot  für den SV FüBö  und erzielte dabei  viele wichtige Tore.
Dass er nie an einen Vereinswechsel dachte, lag wohl an seinem kameradschaftlichen Miteinander und der guten Stimmung in der Mannschaft.

 


  • -

Umbaumaßnahme Sportheim

Category:Allgemein

Am 07.07.2018  wurde von vielen freiwilligen Helfern am Sportheim der Giebel bei der „Grillstube Schmitz“  mit Brettern  neu verkleidet.

IMG-20180707-WA0006

 


  • -

Neuer Zaun am Sportplatz

Category:Allgemein

Viele zufriedene Gesichter beim SV FüBö
Seit 26.05.2018  hat der  Köterberg Stadion, auf dem vor allem Kinder und Jugendliche dem Leder nachjagen, an seiner Nordseite einen neuen stabilen Zaun aus Doppelstabmatten.

Einige freiwillige Helfer aus Spielern der Altherren-  und ersten Mannschaft packten kräftig an und am späten Nachmittag war das 130 Meter lange Werk vollbracht. Das Geld für den Zaun und die Montagematerialen  spendierten die Ortausschüsse aus Bödexen und Fürstenau.

DSC_0321


Hier findest du uns

Adresse
Köterbergstadion
37671 Höxter-Fürstenau

zwischen den Ortschaften Fürstenau und Bödexen

 

Suche

Archiv

Über diese Website

Die Fusionierten aus Fürstenau und Bödexen blicken auf eine lange Tradition zurück …