Kategorie Archiv: Allgemein

  • -

KiFuß-Aktion in den Kindergärten Bödexen und Fürstenau

Category:Allgemein

Am Freitag den 15.11.2019 stand für 12 Kinder im Kindergarten Bödexen und 29 im Kindergarten Fürstenau ein Highlight an, denn dort kamen die Trainer des SV Fürstenau-Bödexen in die Tageseinrichtungen, um mit den Kindern das KiFuß-Abzeichen zu absolvieren.

Hierbei handelt es sich um ein Kinderfußballabzeichen, welches durch Bewegungs- und Spielgelegenheiten die „Auge-Fuß-Koordination“ und die Fußbeweglichkeit der Kinder verbessert und zeitgleich fußballorientierte Basisfertigkeiten vermittelt.

Da es sich um ein Projekt des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen handelt, wurde die Maßnahme im Rahmen des Programms „1000 x 1000“ des Landessportbundes NRW durchgeführt, so dass sich die Jugendabteilung des SV Fürstenau/Bödexen über eine Förderung in Höhe von 1000,- Euro freuen darf.

So konnten unter den Augen von Jakob Hertel und Edison Buch in Bödexen, sowie Dennis Bahr, Fabian Schmitz und Jörg von Heesen in Fürstenau, ein erfolgreicher Vormittag in den Tageseinrichtungen verbracht werden, bei dem insbesondere der Spaß im Vordergrund stand und die Kinder zum Abschluss des Trainings ihr KiFuß-Abzeichen in Form einer Urkunde, eines Bügelabzeichens und eines Armbandes freudestrahlend entgegennehmen konnten.


  • -

Preisschocken am 31.10.2019 in Bödexen

Category:Allgemein

Der SV Fürstenau Bödexen hat auch in diesem Jahr wieder zu ihrem beliebten Knobelturnier am 31.10.2019 in die Gaststätte Buch un Bödexen eingeladen.

40 Spieler, darunter auch eine Frau, sind der Einladung gefolgt. Nach drei Spielrunden in gewohn entspannter Atmoshäre, standen gegen 23 Uhr die Gewinner fest. Den ersten Platz belegte Jonas Schmitz  mit 137 Punkten, Platz zwei ging an den Vorjahressieger Uwe Loges 128 Punkten und auf Platz drei landete Martin Toeberg mit 127 Punkten. 


  • -

Kaderplanung des SV Fürstenau-Bödexen für die Spielzeit 2019/20 abgeschlossen

Category:Allgemein

Der SV Fürstenau-Bödexen hat die Kaderplanung für die I. Seniorenmannschaft der kommenden Saison inzwischen abgeschlossen. Vom FC Boffzen kehrt zunächst Fabio Mancini zurück, der bekanntermaßen als fussballverrückter Angreifer mit der Empfehlung von 15 Toren in 17 Spielen beim FC Boffzen kommt. „Fabio hatte uns signalisiert, dass er sich nochmal einen Wechsel an seine alte Wirkungsstätte vorstellen kann. Da haben wir uns im Frühjahr zusammengesetzt und waren uns schnell über einen Wechsel zur neuen Saison einig“, erläutert Fußballobmann Carsten Weber den Transfer. Insgesamt geht Fabio Mancini damit in seine neunte Spielzeit beim SV Fürstenau-Bödexen, nachdem er bereits von Sommer 2003 – Sommer 2009 sowie nochmals vom Sommer 2011 bis Sommer 2013 die Fußballschuhe für den SV ge-schnürt hat.
Der Trainer der I. Seniorenmannschaft, Andre Thiemann, ergänzt: „Fabio wird nicht nur in den Alten Herren, sondern überwiegend bei uns in der I. Mannschaft eingesetzt. Von ihm können und werden gerade die jungen Spieler noch einiges lernen können.“
Vom FC Boffzen wird zudem wird auch Marvin Meilenbrock in der Spielzeit 2019/20 das Trikot des SV Fürstenau-Bödexen überstreifen. „Wir hätten Marvin gerne schon vor einem Jahr zu uns geholt und freuen uns daher sehr, dass er sich nun für uns entschieden hat; ein Spieler, der auf allen Defensivpositionen eingesetzt werden kann“, kommentiert Carsten Weber diesen Wechsel.
Ferner wechseln Steffen Lauer (bisher SV Höxter) und Andre Griebat (bislang SV Steinheim) zum SV Fürstenau-Bödexen, wobei Letzterer speziell auch als Torwarttrainer eingesetzt werden soll.

Aus dem älteren Jahrgang der eigenen A-Jugend werden schließlich noch Luis Brett, Timo Dettmer, Fabian
Micus, Matti Seemann und David Vogelsang für die I. Mannschaft hochgemeldet.
Abgänge aus dem aktuellen Kader der I. Seniorenmannschaft sind erfreulicherweise nicht zu verzeichnen


Luis Brett


Fabio Mancini


David Vogelsang


Matti Seemann


Marvin Meilenbrock

 

 

 


  • -

4. Platz bei den AH-Hallenkreismeisterschaften

Category:Allgemein

13 Mannschaften in drei Gruppen kämpften um den Titel des Kreishallenmeisters 2019. Im der Gruppe 1 setzte sich der Tus Godelheim souverän durch. Ebenso stark maschierte die Spvg 20 Brakel durch die Gruppe 2. In der Gruppe 3 ging es spannender zu. Dort sicherte sich am Ende unsere Mannschaft des SV Fürstenau/Bödexen den Gruppensieg.

Mit einer kämpferischen Leistung vom Torwart bis zum 9. Mann eine gute Vorstellung geboten und verdient den vierten Platz bei der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft der Alteherren erreicht . Alle 7 Tore wurden schön herausgespielt. Fehlpässe konnten man an einer Hand abzählen. Die Einstellung – insbesondere die taktische – stimmte bis zum Schluss. Auch wenn die Knochen noch tagelang schmerzen, hat sich dieser Aufwand mehr als gelohnt. Leider fehlte uns wie schon der Meisterschaft das Glück und wir scheiterten abermals im Elfmeterschießen gegen Holzhausen im Spiel um Platz drei.

SpVg. 20 Brakel (unser Halbfinalgegner) hat seine Titelsammlung ausgebaut. Die Nethestädter haben sich erneut den Titel gesichert indem sie im Final den TuS Godelheim mit 3:0 eliminierten.


  • -

Carsten Weber Spieler des Jahres der Alt-Herren

Category:Allgemein

Die Alte Herren Mannschaft des SV Fürstenau / Bödexen präsentierte sich zur jährlicher Jahreshauptversammlung im Tennisheim Bödexen als starke Gemeinschaft und verlässlicher Partner im Verein. Sowohl auf dem Platz, als auch bei der Beteiligung am Vereinsleben zeigen sie die wichtigen Eigenschaften, für welche die Organisation steht: Fairness, Respekt und Zusammenhalt. Dies betonte AH-Leiter Torsten Seel

Mit umfangreichem Zahlenmaterial gab Torsten Seel einen Überblick über das Jahr 2018 mit vielen Höhen und Tiefen.

Zum Spieler des Jahres wurde Carsten Weber ausgezeichnet. Er ist in der Verteidigung eine feste Größe und nahezu unüberwindlich. Seel dankte den aktiven und passiven Mitgliedern, die den Alten Herren immer wieder zur Seite stehen

 


  • -

Josef Pürschel Cup 2019

Category:Allgemein

Der SV Fürstenau Bödexen veranstaltete am vergangenen Wochenende zum 35.mal sein Jugendhallenturnier den Josef-Pürschel Cup welches wieder hohen Zuspruch erlangt.

Die einzelnen Altersgruppen wurden wie in den vergangenen Jahren wieder im Block gespielt, so dass die Mannschaften nur max 3 Std am Stück anwesend waren, was wiederum bei den Vereinen sehr gut ankam.

Bei den Minikickern (G-Junioren) und bei den F-Junioren entschied man sich das Fairplay-Spielsystem auch in der Halle zu übernehmen. Es gab keine Abschlußtabelle, innerhalb der Gruppen spielte jeder gegen jeden. Bei der anschließenden Siegerehrung gab es für jeden Spieler eine Teilnahmemedaille.
Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Kinder sich über jedes Tor freuen, egal ob das Spiel gewonnen oder verloren wurde.
Die nächsten Altersgruppen spielen dann wieder mit Tabellen. In zwei Fünfergruppen spielten die E-Junioren die vier Halbfinalisten aus. Hier sicherte sich die SG Dringenberg vor dem SV Warburg und dem SV Höxter den Turniersieg.

Den Abschluss des Turniers bildeten die D-Junioren wo in drei Vierer-Gruppen die Viertelfinalisten ausgespielt wurden. Am Ende holte sich hier den Turniersieg die JSG Borgentreich welche sich im Neunmeterschießen gegen die JSG Germete durchsetzte.
Im „kleinen Finale“ um den dritten Platz setzte sich die JSG Kollerbeck mit 2:0 gegen den SV Dalhausen durch.

Das Organisationsteam hatte wie immer das Turnier bestens organisiert und so konnten sich der Jugendobmann Jörg von Heesen und der 1.Vorsitzende Rüdiger Überdick  bei allen Helfern, Mannschaften und der Turnierleitung (Roland Vornholt und Torsten Seel) für das erfolgreiche Turnier rechtherzlich bedanken.


  • -

Neue Winterjacken für die Jugendtrainer

Category:Allgemein

Die kalte Jahreszeit hat begonnen. Und da Fußball ein Sport ist, der meist an der frischen Luft betrieben wird, sind nicht nur die Aktiven, sondern auch die Trainer und Betreuer der Witterung ausgesetzt. Weil die Bewegungsmöglichkeiten am Spielfeldrand eher begrenzt sind, freuen sich die Jugendtrainer sehr über die neuen und vor allem dicken Winterjacken, die von unseren Sponsoren „Fliesenfachgeschäft Jörn Ohagen“ und „Baugeschäft  Nadine von Heesen“ gesponsert wurden.
 
Das Fliesenfachgeschäft Jörn Ohagen zählt Arbeiten in den Bereichen Bäder, Böden, Geschäftsobjekte und alles rund um die Fliese zum Leistungsspektrum. Das „Baugeschäft  Nadine von Heesen“ versteht sich als Ihr Partner für alle Putzangelegenheiten im Hochbau. Beide Partner legen dabei ihr Augenmerk auf Qualität, Termintreue, Flexibilität und Fachkompetenz.

Daher ließen es sich Herr Ohagen und Herr von Heesen nicht nehmen, die Jacken persönlich an die Jugendtrainer zu übergeben. Und nicht nur bei den kommenden Spielen, sondern auch bei der Trainingsarbeit werden die neuen Jacken dem Trainerteam ganz sicher gute Dienste leisten.

Ein großer Dank gilt auch Christian Schmitz  der durch seinen Einsatz die Winterjacken erst möglich gemacht hat.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung.

oben von Links: Marius Pottmeier, Gerd Weber (beide F jugend), Christian Schmitz (D-Jugend)
Mitte von links: Tom Rode (D-Jugend) , Burkhard Wittrock (A-Jugend), Thorsten Brett (D-Jugend)
unten von links: Jörg von Heesen, Jörn Ohagen, Andreas Biermann (A-Jugend)


  • -

Sanierung Trainingsplatz West

Category:Allgemein

Zusammen mit der Fa. Rathert saniert der SV Fürstenau-Bödexen die Tennendecke auf dem kleineren der an den Hauptplatz angrenzenden Trainingsplätze. Dabei wird die inzwischen stark abgenutzte Schicht abgetragen und nach Einbau eines neuen Drainagesystems, durch eine neue mehrstufige Aschendeckschicht – u.a. aus Eifellava – ersetzt. Parallel dazu wird in Richtung des Hauptplatzes ein neuer 3 Meter hoher Ballfangzaun angebracht. Bereits vorhanden ist die neue Flutlichtanlage, welche bereits im Vorjahr auf diesem Platz installiert wurde. Die Umbaumaßnahmen können voraussichtlich bis Ende November 2018 fertig gestellt werden; da sich der Platz allerdings erst einmal „legen“ muss, ist eine Benutzung aber frühestens ab März 2019 möglich.

Insgesamt werden sich die Kosten für die Sanierung des Trainingsplatzes auf ca. 25.000 Euro belaufen. Ein großer Teil davon, 18.000 Euro, stammen dabei aus den Bauunterhaltungsmitteln der Ortschaften Fürstenau und Bödexen. Konkret hat der Ortsausschuss Fürstenau aus den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln 10.000 Euro, verteilt auf 2017 und 2018, bewilligt; weitere 8.000 Euro hat der Ortsausschuss Bödexen im Jahr 2018 für diese Maßnahme bereit gestellt. Beiden Ortsausschüssen möchte der Vorstand auf diesem Weg seinen herzlichen Dank für die Unterstützung aussprechen!

Die verbleibende Differenz wird aus Mitteln des Förderkreises sowie Rücklagen des Vereins finanziert.

IMG_2093


  • -

André Thiemann übernimmt nach der Winterpause

Category:Allgemein

Knapp zwei Wochen nach der Trennung von Thorsten Diekmann präsentiert Fußball-B-Ligist SV Fürstenau-Bödexen einen neuen Trainer. Nach der Winterpause übernimmt Ex-Spieler André Thiemann die Blau-Weißen. Der 36-Jährige trainierte zuletzt bis Anfang Oktober den Liga-Konkurrenten SV Alhausen/Pömbsen/Reelsen.

„Es gab viele Spekulationen im Vorfeld. Dabei ist natürlich auch der Name von André gefallen. Er war frei und gleich ein Kandidat für den Posten in unserem Verein“, sagte FüBö-Obmann Tobias Niemann.

Gleich nach der Trennung von Diekmann suchte der B-Ligist die Gespräche mit Thiemann. Der 37-Jährige spielte auch mit Niemann vor knapp zehn Jahren für zwei Spielzeiten in der ersten Mannschaft und hielt immer den Kontakt zu seinem Ex-Verein. „Wir hatten immer einen guten Draht“, ergänzte der Obmann, der zusammen mit seinem Vorstandskollegen Carsten Weber den neuen Trainer von der Aufgabe überzeugte

„Die Pause tat schon ganz gut. Aber in den Gesprächen hat es dann wieder richtig gekribbelt“, sagte Thiemann der voller Vorfreude auf seinen mit der Vorbereitung auf die Rückrunde beginnenden Einstieg bei den Fusionierten ist. „Ich freue mich, dass der Verein mir das Vertrauen schenkt die Mannschaft zu übernehmen“, erklärte Thiemann und führte weiter aus. „Die Jungs haben bewiesen, dass ihr Potenzial höher ist als der aktuelle Tabellenplatz. Die Truppe kann jeden Gegner in der Liga ärgern und das wird das Ziel für die Rückrunde sein. Ich selbst war bei FüBö als Spieler aktiv und habe hier viele Freunde gewonnen. Die Freude ist groß nun als Trainer zurückzukehren“.

Am Dienstagabend stellte er sich nach einem gemeinsamen Abendessen mit Niemann und Weber der Mannschaft vor.

Unter Druck setzen will man den neuen Trainer natürlich nicht. „Wir sagen ihm jetzt nicht, dass er in die A-Liga aufsteigen muss. Er soll jeden einzelnen Spieler weiterbringen und besonders die Jugendlichen fördern“, macht Niemann deutlich. Auch die Vorstellungen von Thiemann sind klar: „Das Team besitzt viel Potenzial. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist in dieser Liga vieles möglich. Wichtig ist, dass wir schnell Konstanz reinbekommen.“

Bis zur Winterpause soll weiter Vereinsikone Jakob Hertel das Team coachen. Nach der Diekmann-Trennung holte der Interimstrainer sechs Punkte aus zwei Spielen – darunter ein 7:1-Erfolg gegen den TuS Lüchtringen. Eine weitere Zusammenarbeit sei aber aus zeitlichen Gründen nicht möglich gewesen. „In drei, vier Jahren will Jakob richtig einsteigen. Und dann wird er seinen Weg machen. Die Jungs sind begeistert von ihm“, meint Niemann.

Vor der Winterpause reist der SV Fürstenau/Bödexen noch zum SV Drenke, zwei Wochen später geht’s im Heimspiel gegen die SG Bellersen/Aa-Nethetal/Bökendorf. Das Ziel ist klar: Die Mannschaft soll sich weiter von der Abstiegszone absetzen und ins sichere Mittelfeld vorstoßen. Und damit muss Thiemann im neuen Jahr weitermachen. „Das ist auch ganz klar das Ziel“, unterstreicht der neue FüBö-Coach.


  • -

Jugendabteilung verbringt Tag im Rasti-Land

Category:Allgemein

Viel Spaß hatten die ca 25 Kinder , die auf Einladung des Vorstandes , mit ihren Betreuern ins Rastiland reisten.

Bei bestem Wetter sind die jungen Fussballer aus Fürstenau und Bödexen ins Rastiland gestartet. Bei viel Sonnenschein konnten sich die Kinder den ganzen Tag vergnügen und natürlich, wie es sich für „das Alter“ gehört, auch an den verschiedensten Stationen mit viel Wasser spritzen, was für die nötige Abkühlung sorgte.


Hier findest du uns

Adresse
Köterbergstadion
37671 Höxter-Fürstenau

zwischen den Ortschaften Fürstenau und Bödexen

 

Suche

Über diese Website

Die Fusionierten aus Fürstenau und Bödexen blicken auf eine lange Tradition zurück …