• vorstand@xn--fb-gkaw.de
  •  nächste Heimspiele: So. 23.09.18  FüBö 1 — Ahlhausen  15 Uhr  /  FüBö 2  — Altenbergen 12:30 Uhr  

Nur zwei Neue beim SV Fürstenau/Bödexen

  • -

Nur zwei Neue beim SV Fürstenau/Bödexen

Category:Allgemein

Nur zwei Neue beim SV Fürstenau/Bödexen

Thorsten Diekmann, Trainer des SV Fürstenau/Bödexen, setzt sich das gesicherte Mittelfeld in der nördlichen Kreisliga B als Saisonziel.

 

 

Unter Trainer Thorsten Diekmann steigert sich der SV Fürstenau/Bödexen seit eineinhalb Jahren immer mehr in der nördlichen Kreisliga B. Erst die beste Rückrundenmannschaft, dann Platz fünf in der vergangen Saison. Und was ist in der neuen Serie drin?

„Erstmal wollen wir uns schnellstmöglich von unten fernhalten. Wenn wir uns dann noch fußballerisch weiterentwickeln und im gesicherten Mittelfeld landen, wäre ich sehr zufrieden“, sagt Diekmann etwas vorsichtig. Der 31-Jährige setzt wie auch in den Vorjahren in der Vorbereitung auf die Fitness seiner Akteure. Erst in den kommenden Tagen soll es mehr ins Spielerische gehen. „Wir haben in den Testspielen gegen die Spvg. Brakel II (1:3) und den FC Stahle (1:5) sehr gut mitgehalten. Bisher hinterlassen die Jungs einen guten Eindruck“, berichtet Diekmann.
Neu für den ehemaligen Torhüter ist die Unterstützung von Sven Brandt. Diekmanns neuer Co-Trainer bringt als Vereinsikone wichtige Erfahrungen mit und soll den Coach etwas entlasten. „So können wir auch beim Training mal in zwei Gruppen etwas machen“, erklärt der 31-Jährige einen Vorteil.
Neben Brandt zählen Joshua Tappe und Dominik Schenitzki zu den neuen Gesichtern im Kader. Tappe soll den Sprung aus der Reserve packen, Schenitzki ist in Höxter bei der Bundeswehr stationiert und kommt von Wattenscheid 09 II. „Er wird wie auch Tolgay Ceylan nicht immer mit dabei sein können“, sagt Diekmann, der mehr auf die Jungs aus dem näheren Umfeld setzen möchte: „Das ist unsere Philosophie. Wir verstärken uns nicht so extrem wie andere Mannschaften mit Spielern aus anderen Dörfern.“
Apropos Verstärkungen: Diekmann zählt nach den Transferaktivitäten den SV Bredenborn und TuS Lütmarsen zu den großen Favoriten, wenn es um die Meisterschaft und den Aufstieg geht. Aber auch den TuS Amelunxen und SV Drenke dürfe man nicht vergessen. „Überraschen könnten aber auch die SG Bellersen/Bökendorf/Nethetal und Erkeln“, meint der 31-Jährige.
Schwer ins Gewicht fällt bei den ganzen Gedankenspielen der Abgang von Birger Ridder. Diekmann macht aber deutlich, dass es sich dabei nicht um ein Karriere-Ende handle: „Er will sich erst einmal zurückziehen, aber nicht ganz aufhören. Birger ist für irgendwann eine Option.“ Wer Ridder auf dem Platz vertritt, ist noch offen. Klar ist: Roman Drebes übernimmt die Kapitänsbinde.

Kader:

Torwart: Robin Röhrig (20).
Abwehr: Leon Neumann (22), Christopher Grothe (19), Sven Brandt (39), Dominik Schenitzki (21), Klaudio Zequiri (26), Christian Quest (32), Florian Hoppe (25), Max Brandl (24), Mike Lessmann (19), Marco Spier (28).
Mittelfeld: Tolga Ceylan (26), Carsten Cybok (33), Jonas Meier (26), Joshua Tappe (23), Thomas Kister (30), Niklas Stadermann (21), Philipp Schmidt (27), Roman Drebes (29), Renè Neubauer.
Angriff: Sören Lange (19), Fabian Ridder (23), René Röhrig (23).

Trainer: Thorsten Diekmann (31).
Co-Trainer: Sven Brandt (39).
Saisonziel: Gesichertes Mittelfeld
Favoriten: SV Bredenborn, TuS Lütmarsen

Neuzugänge: Joshua Tappe (2. Mannschaft), Dominik Schenitzki (Wattenscheid 09 II).
Abgänge: Christian Stein (SV Holzminden), Birger Ridder (Pause).


Hier findest du uns

Adresse
Köterbergstadion
37671 Höxter-Fürstenau

zwischen den Ortschaften Fürstenau und Bödexen

 

Suche

Archiv

Über diese Website

Die Fusionierten aus Fürstenau und Bödexen blicken auf eine lange Tradition zurück …