Steckbrief Daniel Tusch

Name:  Daniel Tutsch

Geburtsort und Jahrgang:   Höxter, 1981

Wohnort:   Fürstenau

Familienstand:  Getrennt lebend

Beruf:   Informatiker

               

Fußballerischer Werdegang:     B-Jugend – heute

Lieblingsposition:   Abwehr / 6er

Links- oder Rechtsfuß:   Rechtsfuß

Spitzname auf dem Platz:   Ruhig ruhig… 😉

Sportliches Vorbild:    Mehmet Scholl

               

Im Vorstand seit:  2000 – 2012 und seit 2024

Im Vorstand bis: Wird sich zeigen

Aufgaben im Vorstand:  Beisitzer; Unterstützung im digitalen Bereich

Im Vorstand weil:             Ich dabei unterstützen möchte, dass es noch lange einen SV Fürstenau Bödexen gibt.

Am besten an der ehrenamtlichen Arbeit finde ich:   Die tollen Leute und das man den Verein aktiv mitgestalten kann.

Das Ehrenamt macht manchmal keinen Spaß, wenn… Die negativen Dinge aus meiner ersten Amtszeit habe ich verdrängt… ich gehe mit Freude und Zuversicht in die Ehrenamtstätigkeit 2.0.

Meine Ziele im Verein sind:    Den Verein weiter zu stärken und späteren Nachfolgern eine gute Basis übergeben zu können.

               

Fü-Bö beschreibe ich mit diesem Wort:   Das kann man nicht beschreiben, das muss man erleben!

Mein Lieblingsplatz im Köterbergstadion:    VIP Lounge

Der geilste Moment im Köterbergstadion:    Mittwochs ab 18:45 Uhr

               

Fan von:    FC Hollywood

Pils oder Weizen:    Helles

Schnitzel oder Bratwurst:     Schnitzel

Fahrrad oder Auto:         Beides gerne

Sommer oder Winter:    Ich mag alle Jahreszeiten, im Sommer den Biergarten, im Winter die Winterwanderung.

Fußball- oder Laufschuhe:    Da wir nur einmal die Woche trainieren, beides…

Ohne Fußball würde ich:       Man kann nicht durch Null teilen… 😉 wahrscheinlich Tischtennis spielen

Lebensmotto:    Es kommt wie es kommt, versuch nichts zu erzwingen.


Hier findest du uns

Adresse
Köterbergstadion
37671 Höxter-Fürstenau

zwischen den Ortschaften Fürstenau und Bödexen

 

Suche

Archiv

Über diese Website

Die Fusionierten aus Fürstenau und Bödexen blicken auf eine lange Tradition zurück …